greenAdobeStock_87260579.jpeg

6.10.2022 Digitalkonferenz

let's go green

Innovative Impulse für Publishing und Produktion

igepa_dpr_w.png
AGENDA
6.10.2022,
15 Uhr
Begrüßung
IGEPA Akademie, DIGITAL PUBLISHING REPORT 
6.10.2022,
17 Uhr
Nachhaltigkeit der Zukunft: Die Welt im Wandel
Tristan Horx, Speaker aus der „Generation Y”
6.10.2022,
15.10 Uhr
Warum sich Umsatz und Umweltschutz nicht ausschließen – 15 Jahre Nachhaltigkeitskommunikation im Mittelstand. Gestern. Heute. Morgen
Jan-Marten Krebs, Sustainable AG  
6.10.2022,
15.40 Uhr
Wie nachhaltig ist die Buchbranche? Diskussionspanel
Nina Klein (Consultant für Nachhaltigkeit & Innovation), Anke Oxenfarth (oekom) und Tobias Ott (pagina, Greenpeace)
6.10.2022,
16.30 Uhr
Was ist gut? 266 Projekte 
Bettina Knoth (Deutscher Designer Club DDC) / Uwe Melichar (European Brand and Packaging Design Association)
6.10.2022,
17.30 Uhr
Innovationen und Nachhaltigkeit – unvereinbare Gegensätze oder die Lösung für die Zukunft?
Harald Henzler, Internationale Hochschule SDI / smart digits
 
IDEE

Lernen Sie innovative Ideen kennen, mit denen Verlage, Agenturen und Zulieferer ihren grünen Weg in die Zukunft bahnen. Die gemeinsame Digitalkonferenz der IGEPA Akademie und des DIGITAL PUBLISHING REPORT skizziert einen Status quo zum Thema Nachhaltigkeit in der Medienbranche und präsentiert Vorzeigebeispiele aus der Branche.

 
SprecherINNEN
Harald Henzler copyright Joanna Wierig_edited.jpg
Harald Henzler
Internationale Hochschule SDI / smart digits

 

Dr. Harald Henzler ist Geschäftsführer der smart digits GmbH und hat als Geschäftsführer in Verlagen und Gründer von Start-ups langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle. Er ist Professor an der „Internationalen Hochschule SDI“ in München und verantwortet dort den Studiengang Digital Media Manager. Außerdem unterstützt er als Coach CONTENTshift, das Förderprogramm des Börsenvereins für Start-ups der Content-Branche.

Tristan Horx
Tristan Horx
Speaker aus der „Generation Y”

Seit seinem 24. Lebensjahr steht Tristan Horx als Speaker aus der Generation Y auf internationalen Bühnen. Aufgewachsen in der wohl bekanntesten Zukunftsforscher-Familie Europas, erlebt Tristan von früh an in einem natürlichen Mikrokosmos den Perspektiven-Clash des Generationssystems. Die Zukunft der Digitalisierung, Mobilität, Globalisierung und Nachhaltigkeit hinterfragt er mit kritischem Optimismus und einem humorvollen, visionären Blick. 
Nina Anais Klein.jpg.webp
Nina Klein
Consultant für Nachhaltigkeit & Innovation

Nina Klein arbeitet als Beraterin mit Schwerpunkt auf digitaler und grüner Innovation, hauptsächlich für den Kreativ- und Kultursektor und mit Schwerpunkt auf der EU-Ebene. Zu ihren wichtigsten Kunden gehört u. a. ECOLISE, das europäische Netzwerk für gemeinschaftsgeführte Initiativen zu Klimawandel und Nachhaltigkeit, wo sie als Policy Lead tätig ist. Ninas Ziel als Botschafterin des Europäischen Klimapakts ist es, die Kreativbranche mit dem European Green Deal zu verbinden.
BettinaKnoth_3097_BKN_2_Foto ©Jörg Rothhaar.jpg
Bettina Knoth
Deutscher Designer Club / Labstract

Bettina Knoth ist Inhaberin und Kreativdirektorin des Branding- und Innovationhubs Labstract, Vorstandssprecherin des Deutschen Designer Clubs und Autorin. Ihre Arbeit bewegt sich im Bereich Markenentwicklung, Strategie und Design, Cross-Innovation, Formatentwicklung, Storytelling und Text. Bei Labstract realisiert sie damit konkrete Lösungen für die Transformation von Unternehmen und Institutionen. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet.
krebs.jpg
Jan-Marten Krebs
sustainable AG

Studium an der Hochschule Bremen und der Königlich Technischen Hochschule Stockholm. Schwerpunkt seit 2001: betrieblicher Klimaschutz, Beratung von Unternehmen bezüglich Energieeffizienzsteigerungen, Umsetzung des Emissionshandels, Abwicklung entsprechender Markttransaktionen, Entwicklung und Überprüfung von Umweltverträglichkeits-Projekten, Entwicklung und Umsetzung von Klimastrategien, Product Carbon Footprint. Jan-Marten Krebs ist Gründer und Vorstand der sustainable AG mit Sitz in München und Hamburg. Seine Forderung: „Wir müssen Nachhaltigkeitsambitionen weiter erhöhen!
Portrait_Uwe_Melichar.jpg
Uwe Melichar
European Brand & Packaging Design Association

Uwe Melichar, ist ein unabhängiger Experte für (kreislauffähige) Verpackungen und Design. Mit seiner Firma MELICHAR Bros. entwickelt er Lösungen für Kunden rund um die Welt und berät kleine und große Marken. Er war von 2018 bis Mai 2022 Präsident der European Brand & Packaging Design Association (epda-design.com) und ist jetzt der epda Vice-President. MELICHAR Bros. setzt mit dem Claim »Increase value, decrease waste« ein klares Statement zur Nachhaltigkeit im Verpackungsbereich.
oxenfarth.jpg
Anke Oxenfarth
oekom verlag

Anke Oxenfarth, geb. 1968, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Medienberatung in Berlin und Frankreich. Bevor sie im Herbst 1999 zu oekom kam, sammelte sie praktische Erfahrungen in verschiedenen Zeitungs-, Fernseh- und Hörfunkredaktionen sowie in einer Kommunikationsagentur in der Schweiz. Seit 2002 ist sie in der Chefredaktion der Zeitschrift "politische ökologie". Seit 2011 leitet sie außerdem die Stabsstelle Nachhaltigkeit beim oekom verlag. Sie hat die Initiative "Green Publishing – Neue Umweltstandards für die Verlagsbranche" entwickelt und koordiniert.
ott.jpeg
Tobias Ott
pagina / Greenpeace

Tobias Ott ist Geschäftsleiter und Gesellschafter von pagina GmbH Publikationstechnologien. Ott begleitet die Verlagsbranche als XML-Profi der ersten Stunde – er gewann 2020 den digital publishing award in der Kategorie Digital Leader(ship). Für die Verlags- und Medienbranche ist Tobias Ott auch als Dozent an der Hochschule der Medien in Stuttgart aktiv. Schließlich ist Ott Aufsichtsratssprecher von Greenpeace.
MODERATION
Plettner 2.JPG
Andreas Plettner
MedienSchiff BRuno


Das berufliche Logbuch des heutigen Moderators und Marketingleiters des Produktionsagentur MedienSchiff BRuno, Hamburg ist gleichsam mit dem roten Faden des Magazinmachers verbunden: Klassisch als Schiffsjunge bei Axel Spinger angeheuert, brachten ihn Ankerplätze seines Lebens von den Hamburger Magazinmachern zu den Großen der Zeitungsbranche mit vier Buchstaben (BILD), um dann wiederum zum liberalen Wochenblatt mit vier Buchstaben (ZEIT) nach Hamburg zurückzukehren. Heute gelingt ihm das Wellenmachen mit Print- und Digitalen Medien am gegenüberliegenden Ufer des Blattmachens, in der Produktionsagentur.  In Interviews und im letzten IGEPA-Expertentalk hat er die Lust an Menschen und deren Geschichten nie verloren und wird dies in seinen Fragen zeigen.
Reister-2683_A.jpg
Sabine Reister
IGEPA Akademie


Die Designerin Sabine Reister arbeitet seit über zehn Jahren in mehreren Positionen in der Papierbranche und ist heute Content- und Eventmanagerin bei der IGEPA group in Hamburg. Sie beschäftigt sich mit der Gestaltung von Prozessen, Benchmarking und Produktanalysen, Kunden- und Lieferantendialog sowie internationalen Kontakten. Sie ist verantwortlich für die FSC®- und PEFC-Zertifizierung bei der IGEPA group.
 
 
VERANSTALTER
IGEPA-Akademie_Logo_CMYK_Vektor Kopie.jpg
dpr_Logo_C_rot_trans.png
IGEPA Akademie
Die IGEPA Akademie ist das Schulungsangebot von Europas führendem Fachgroßhandel für Papier, Druck, Werbetechnik und Verpackungen. Die Akademie bietet neben Online-Formaten, wie WebSeminare, Live-Online- Workshops und Expertentalks auch Inhouse-Lösungen an. Inhouse schulen wir Sie oder Ihre Mitarbeitenden deutschlandweit in den Seminarräumen der IGEPA Partner oder in Ihren Räumlichkeiten. Mehr erfahren
DIGITAL PUBLISHING REPORT Der DIGITAL PUBLISHING REPORT ist ein digitales Fachmagazin mit den Schwerpunkten Medien, Marketing und Kommunikation und wird hauptsächlich von EntscheiderInnen mit Budgetverantwortung und Digital-Expertise in Unternehmen gelesen. Seit 2018 gehören auch digitale Events (Webinare und Konferenzen) zum Portfolio, die seitdem von über 5000 Teilnehmern verfolgt wurden. Mehr erfahren
 
SPONSOREN
Salzer Papier.png
SALZER PAPIER

 

Die SALZERGRUPPE ist seit mehr als 200 Jahren am Standort St. Pölten zu Hause und heute in den Bereichen Papierproduktion, Herstellung von Formteilen aus EPS und Instandhaltungsdienstleistungen tätig. Alle drei Unternehmen agieren selbstständig und nutzen – wo sinnvoll – gemeinsame Synergien. Im Sinne der Verantwortung für die nächsten Generationen steht nachhaltiges Handeln bei allen Unternehmen der Gruppe an vorderster Stelle.

 Mehr erfahren
UPM_Company-Logo_RGB.png
UPM Communication Papers 

UPM Communication Papers ist der weltweit führende Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus den Bereichen Home und Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Unternehmenskunden und erfüllen zugleich aktiv die strengsten Kriterien für Umweltschutz und soziale Verantwortung. Mehr erfahren
Mondi_Logo.jpg
Mondi

 

Mondi ist ein führendes Verpackungs- und Papierunternehmen mit ca. 26.500 Mitarbeiter*innen und 100 Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern, mit Schwerpunkt Europa, Nordamerika und Afrika. Wir tragen zu einer besseren Welt bei, indem wir innovative und nachhaltige Verpackungs- und Papierlösungen entwickeln. Für heute geschaffen, für eine nachhaltige Zukunft konzipiert: Mondi Uncoated Fine Paper ist der erste Papierhersteller, der ein breites Portfolio an ungestrichenen Feinpapieren als Cradle to Cradle Certified® in der Stufe Bronze anbietet. 

 Mehr erfahren
MEDIENpartner
1280px-Börsenverein-des-Deutschen-Buchhandels-Logo.svg.png
Börsenverein des Deutschen Buchhandels

 

Ideen bewegen die Welt. Durch die Kraft des Wortes finden sie Vermittlung. Besonders wirksam geschieht dies in Form von Büchern, Zeitschriften, Datenbanken und anderen Medien – gedruckt, digital oder audiovisuell. Die Mitglieder des Börsenvereins agieren als professionelle Mittler zwischen Autorinnen, Autoren und Leserinnen und Leser und gestalten mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen sich dynamisch entwickelnden Markt. Sie bieten der Gesellschaft Inhalte für Kultur, Bildung, Freizeit, Wissenschaft und viele andere Bereiche. Auf diese Weise tragen sie zur Orientierung, zum kulturellen Leben sowie zur Meinungs- und Informationsvielfalt bei und leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen einer demokratischen Gesellschaft. 

Mehr erfahren
DDC-Logo.png
Deutscher Designer Club – DDC

 

Der Deutschen Designer Club – DDC begreift Design als Treiber von Zukunft. Mit der herausragenden Expertise unserer Mitglieder und unseres Netzwerks fördern und fordern wir einen ehrlichen, mutigen und respektvollen Diskurs darüber, wie eine nachhaltige Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gestaltet werden kann. Wir generieren Input für die wertschöpfende Praxis von Gestalter*innen und erklären unsere Teilhabe an der Gestaltung unserer zukünftigen Welt. Mit WAS IST GUT – dem Wettbewerb für weltverbesserndes Design unter der Schirmschaft von Friedrich von Borries – hat der Deutsche Designer Club in den Kategorien Produkt, Raum und Kommunikation nach Projekten, Konzepten und Ideen gefragt, die unsere Welt besser machen, die Sinn stiften, Lebenswelten nachhaltig und zukunftssicher gestalten und Menschen verbinden. Dabei haben die Teilnehmenden im demokratischen Prozess selbst entschieden, welches Projekt gewinnt.

Mehr erfahren
VDMB_Logo_4c.jpg
Verband Druck und Medien Bayern

 

Als Stimme der Branche bündelt und vertritt der Verband Druck und Medien Bayern (VDMB) die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik und den Markt- und Tarifpartnern. Der Verband ist ein hochkompetenter, engagierter Servicepartner mit umfassenden Beratungs- und Qualifizierungsangeboten und eine einzigartige Plattform für den Austausch unter Branchenkollegen. Seine Schlüsselwerte sind Verbundenheit, Kompetenz und Engagement. Der VDMB ist auf einen zentralen Auftrag ausgerichtet: die Wettbewerbskraft seiner Mitgliedsunternehmen im rasanten Wandel der Medienmärkte nachhaltig zu stärken. Er versteht sich als Heimat der bayerischen Druck- und Medienwirtschaft.

Mehr erfahren